Echter Pilot werden – so geht es

 Segelflugsaison 2017 eröffnet – 800 km Rekordflug für Mark Wenning Hendrik Sicking neuer Segelfluglehrer


Das Handy klingelt. In der vereinsinternen WhatsApp Gruppe veröffentlicht Segelflugpilot und Fluglehrer Mark Wenning die aktuellen Wetterinformationen zum folgenden Tag. Schlagzeile: „Kaltluft unter Hochdruck“. Dies bedeutet sehr gute Thermik, was anhand der schönen Schäfchenwolken, auch Cumulus genannt, in den letzten Tagen häufiger zu sehen war. Es werden Flughöhen von bis zu 1700 Meter vorhergesagt. 800 km Flugstrecke hat er angekündigt - unglaubliche 810 km in 8,5 Stunden schafft er tatsächlich und hat dabei ein Gebiet von Oldenburg bis zur südwestlichen Seite des Rheins am westlichen Rand des Ruhrgebiets erflogen. Mit seinem Flug erreicht er an diesem Tag den 4. Platz deutschlandweit in der Tageswertung. Gratulation! Seit Ostern sind die Coesfelder Segelflieger wieder hoch oben im Himmel unterwegs. Aufgrund des noch relativ kühlen Wetters, aber der dennoch intensiven Sonneneinstrahlung, konnten schon einige längere Thermikflüge absolviert werden. Dies kam auch den Flugschülern zugute, die ihre praktische Ausbildung nach der langen Winterpause fortsetzen konnten. Hierfür hat der Coesfelder Luftsportverein für neuen Zuwachs an Fluglehrern gesorgt. Hendrik Sicking steht nun als ehrenamtlicher Segelfluglehrer zur Verfügung. Zusammen mit nun 5 Fluglehrern im Verein sowie der Ausbildungsgemeinschaft mit den Luftsportvereinen Borken und Bocholt ist an jedem Flugtag eine Betreuung des Segelflugnachwuchses am Flugplatz Borken-Hoxfeld gewährleistet.


Zurzeit hat der Coesfelder Luftsportverein noch freie Kapazitäten für weitere Einsteiger in das Hobby Segelfliegen. Wer Interesse hat und das Segelfliegen einmal selbst ausprobieren möchte, kann sich jederzeit gerne bei den Coesfelder Segelfliegern melden. Es besteht die Möglichkeit, über eine Schnuppermitgliedschaft einen intensiven Einblick zu bekommen. Auch veranstaltet der Verein vom 15. bis 29. Juli ein Sommerfluglager mit Camping am Flugplatz Kronach in Oberfranken, an dem eine Teilnahmemöglichkeit in Verbindung mit einer Schnuppermitgliedschaft besteht. Neben dem Segelfliegen stehen auch weitere Freizeitaktivitäten wie beispielsweise Schwimmen oder Kino auf dem Plan und die Abende können am Lagerfeuer verbracht werden. Segelfliegen ist ein Hobby für jeden, egal ob jung oder alt, männlich oder weiblich. Einzige Voraussetzungen sind ein Mindestalter von 14 Jahren und eine gesundheitlich normale Konstitution.

Für weitere Informationen zu einer Schnuppermitgliedschaft kontaktieren Sie bitte Gerhard Wenning, 1.Vorsitzender des Coesfelder 
(Infos zur Schnuppermitgliedschaft: Dauer, Kosten, Leistungen) –> werden von Gerd am Telefon bzw. per Mail gegeben.

 

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mit dem Besuch weiterer Seiten erklären sie sich hiermit einverstanden.
Weitere Informationen Ok